Porjekt Stopp.mobb.handicap

Netzwerken statt Ausgrenzen

Gesundheit Netzwerk Soziales
Porjekt Stopp.mobb.handicap
Netzwerken statt Ausgrenzen

Präsentation von Jennifer Sonntag. Stopp.mobb.handicap. Beitrag von von Esther Schmidt: „Hinzuweisen ist auf Mobbingsituationen, die von Menschen mit Lernschwierigkeiten beschrieben werden. Überwiegend arbeiten die Betroffenen in Integrationsbetrieben und werden den dem übergreifenden Betriebsnetzwerk zugehörigen BeraterInnen zugeordnet. Problematisch deshalb, da diese BeraterInnen: a) In beruflichen Beziehungen zum Arbeitgeber der Mobbing-Betroffenen stehen und b) Die Situation zum Großteil mit der Behinderung des Geistes/der Psyche verknüpfen, das heißt, dass die Glaubwürdigkeit der Betroffenen relativiert wird.“

Das System dieser Einrichtungen steht in Verbindung mit den Begriffen Greedy Institutionen und Hyperinklusion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.