Freiburger Unabhängiges Netzwerk Inklusion als gefördertes Modell-Projekt

Inklusion Netzwerk

Ausgewählt von der Interessensvertretung  Selbstbestimmt Leben e.V.

Die Interessenvertretung schreibt zu dem Projekt: „Eigene Erfahrungen einbringen und die UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen – Dafür setzen sich Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen als InklusionsbotschafterInnen im Rahmen des von der Aktion Mensch
[Stiftung] geförderten Modellprojekt „InklusionsbotschafterInnen – Vernetzung von UnterstützerInnen auf dem Weg zur Inklusion“ ein. Durchgeführt wird das Projekt von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) e.V..“ Auf Inititative von Esther Schmidt wird dadurch das Projekt „FreibUNI – inklusives netzwerken“  von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. seit Ende 2016 bis Ende 2019 gefördert. Zusammen mit Charlotte Feninger bildet sie das Inklusionsbotschafter-Projekt-Team.

Ihr Angebot: Menschen und Sachverhalte im Sinne der BRK (CRPD) zusammenzubringen.

Fokus: Empowerment  sowie Peer Counseling (sämtliche Lebens-Bereiche).

Alle Interessenten sind herzlich zur participation (Beteiligung) eingeladen, denn:

„Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit.“ Hélder Càmara (brasilianischer Befreiungstheologe, 1909-1999)

FreibUNI – inklusives Netzwerken

Im Freiburger Unabhängigen Netzwerk Inklusion (kurz: FreibUNI) verbinden sich die Beteiligten in der Sehnsucht nach individueller Partizipation unabhängig von Behinderungen, Beeinträchtigungen oder Barrieren. Das FreibUNI ist eine locker-bunte Assoziation im Großraum Freiburg im Breisgau mit zahlreichen Allianzen über seine lokal-regionalen Grenzen hinaus.

Unabhängigkeit und Interesse Selbstbestimmt Leben

Im engeren Sinn steht unser Begriff der Unabhängigkeit in der Tradition der independent living movement. Die Independent-Living-Bewegung ist eine internationale Kampagne zur Förderung von Selbstbestimmung, für die Gleichstellung und für Bürgerrechte für behinderte Menschen. Diese Bewegung soll alle Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, Beeinträchigungen oder chronischen Erkrankungen zusammenbringen, gemeinsam Barrieren zu überwinden.

Einer der deutschen Aktivisten der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung, Horst Frehe, fasst zusammen: „Selbstbestimmt leben heißt, Kontrolle über das eigene Leben zu haben, basierend auf der Wahlmöglichkeit zwischen akzeptablen Alternativen, die die Abhängigkeit von den Entscheidungen anderer bei der Bewältigung des Alltags minimieren. (…) Unabhängigkeit (‚Independence‘) ist ein relatives Konzept, das jeder persönlich für sich bestimmen muß.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.